wichtige Tipps zum Mobile Friendly Update bei Google

Home » Online Marketing » wichtige Tipps zum Mobile Friendly Update bei Google

wichtige Tipps zum Mobile Friendly Update bei Google

Wie wir bereits berichtet haben, hat Google einen Algorithmus Update genauer gesagt einen Mobile Friendly-Update für den 21. April angekündigt. Aufgrund der Wichtigkeit erreichen uns immer wieder E-Mail und Anrufe zu diesem wichtigen Thema, deshalb geben wir hier nochmal die wichtigsten Tipps und Hinweise zu dem angekündigten Update.

In der letzten Woche gab Google in einem Google+ Hangout bereits viele Antworten zu den meistgestellten Fragen zum bevorstehenden Update, dabei wurde klar dass folgende wichtige Faktoren berücksichtigt werden müssen:

Dauer für Rollout des Algorithmus-Updates bis zu einer Woche

Der Umfang dieses Mobile Friendly-Update ist immens, deshalb kann sich das Rollout über den Zeitraum von einer Woche hinziehen. Aktuell ist lediglich der 21. April als internationaler Starttermin für das Update veröffentlicht.

Entweder Oder Regelung

Es wird kein „vielleicht“ oder „ein bisschen“ geben. Entweder eine Internetseite ist Mobile Friendly oder nicht. Viele Kriterien werden von Google für „Mobile Friendly“ als wichtig eingestuft – so u.a. kleine Schriftgrößen, Lesbarkeit, Abstand der Buttons zueinander sowie die Größe der Buttons. Wenn diese Kriterien erfüllt sind, wird das Ranking der jeweiligen Seite davon profitieren. Google stellt auch klar, dass es darüber hinaus über 200 weitere Ranking-Faktoren gibt und das Ranking einer Webseite auch weiterhin von diesen Attributen abhängig ist.

Mobile Friendly optimiert?

Wer immer noch nicht sicher ist, ob (s)eine Internetseite „mobile friendly“ eingestuft wird kann auf der Google Developers-Seite (https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/) einen Test zur Mobile Friendly-Optimierung der Seite durchführen. Nach einer eingehenden Analyse wird die Internetseite auf einem Smartphone angezeigt und im Idealfall wird folgende Meldung ausgegeben:

Optimierung für Mobilgeräte

 

Wer diese Meldung nicht erhält, der bekommt zahlreiche hilfreiche Tipps welche Maßnahmen unbedingt ergriffen werden sollten, damit die Internetseite als „mobile friendly“ eingestuft wird.

Ein weiterer Test kann auch durchgeführt werden, wenn man die Internetseite mit einem Smartphone in Google sucht. Google hat bereits schon lange Internetseiten im Index die „mobile friendly“ sind. In den Suchergebnissen wird dann in grauer Schrift “Für Mobilgeräte” angezeigt, wie in unserem Beispiel:

mobile-friendly

 

Wer diese Kriterien berücksichtigt ist für das anstehende Algorithmus-Update gut gerüstet und kann dem Ganzen gelassen entgegensehen.

Für alle anderen Internetseiten gilt: JETZT HANDELN um einem Abrutschen im Suchmaschinen-Ranking zu entgehen! Webseiten ohne mobile Optimierung werden künftig sicher nicht mehr relevant gerankt, da hilft dann auch keine Suchmaschinenoptimierung (SEO) bzw. „mobile friendly“ wird ein Teil der SEO-Strategie werden!

The following two tabs change content below.
Hallo lieber Leser, ich schreibe in diesem Blog über Aktuelles und Interessantes aus unserem direkten Firmenumfeld aus dem Bereich Onlinemarketing und Social Media Marketing. Ich freue mich auf spannende Diskussionen.Meine Qualifikationen: zertifizierter Online-Marketing-Manager (macromedia), zweifach ZdK-zertifizierter Automobilverkäufer (BMW, Mercedes) mit über 16 Jahren Berufserfahrung, Ausbildung zum Verkaufsleiter (BMW), Coach für Nachwuchsverkäufer innerhalb der ZdK-zertifizierten Ausbildung. Als Dozent für Onlinemarketing bin ich u.a. bei der Macromedia-Akademie, München tätig.
2016-10-25T08:51:16+00:00 By |Online Marketing|

Leave A Comment