Verkaufskanal und Werbeträger: Social Media für Unternehmen

Home » Social Media Marketing » Verkaufskanal und Werbeträger: Social Media für Unternehmen

Verkaufskanal und Werbeträger: Social Media für Unternehmen

Social Media ist für Unternehmen (eigentlich) schon seit Jahren ein Thema. Die Nutzerzahlen sowie die Nutzungsdauer in den verschiedenen Social Media Kanälen steigen stetig. Kein Wunder also, dass viele Unternehmen auf den Zug aufspringen, um dort zu sein, wo ihre Zielgruppe ist. Dennoch bleibt oftmals eine Frage ungeklärt, und zwar was die jeweilige Social Media Präsenz eigentlich wirklich bringt.

Social Media als Verkaufskanal

Klar ist, dass Social Media sich stetig immer mehr weg vom reinen Marketingkanal und hin zum Verkaufskanal entwickelt. Allerdings ist die Präsenz in Social Media kein Wundermittel und kein Selbstläufer! „Nur“ eine Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter zu eröffnen um dann einfach Kunden zu bekommen funktioniert in den seltensten Fällen. Wer als Unternehmen in Social Media erfolgreich sein bzw. werden will braucht auch hier eine Strategie und ein Konzept, das im Einklang mit anderen Kanälen und Maßnahmen umgesetzt wird.

Social Media ist zusätzliche Arbeit!

Facebook und Co. erlaubt es Unternehmen, mit ihrer Zielgruppe in Kontakt zu treten, sich zu vernetzen und so neue Kunden zu gewinnen bzw. bestehende Kundenkontakte zu pflegen und zu intensivieren – doch das kann nicht „von selbst“ passieren! Social Media bedeutet zusätzliche Arbeit und benötigt zusätzliches Know-How. Wir erleben es immer wieder dass Social Media „irgendwie“ nebenbei betrieben werden soll, vielleicht von einem Mitarbeiter der auch „bei Facebook ist“. Leider ist ein privates Facebook-Profil alleine keine Garantie um eine Firmen-Fanpage auf Facebook erfolgreich betreiben zu können. Facebook ist ein Vertriebs- und Marketingkanal für das Unternehmen und somit sind auch alle Aktivitäten innerhalb der Social Media Firmenpräsenz Marketing und Vertrieb.

Aktuelle Situation von Social Media in Autohäusern

Wir erleben es tagtäglich: Entweder das Autohaus betreibt eine Präsenz in den Social Media wenn überhaupt halbherzig, oder gar nicht! Die wenigsten Autohäuser besitzen einen Social Media Manager um die jeweiligen Social Media Präsenzen mit Leben zu füllen – und selbst wenn ein Social Media Manager hier diese Seiten von Facebook & Co. „verwaltet“ bleibt es meistens bei der Verwaltung und die Kanäle „Marketing“ und „Vertrieb“ verkümmern ungenutzt! Oftmals ist zwar das Know-How im Bereich Social Media und Online Marketing vorhanden, allerdings ist das Know-How im Thema Automobilverkauf, Automobilvertrieb und Autohaus-Marketing mangels Erfahrung nicht vorhanden. Es gibt – wenn überhaupt – nicht viele Internetagenturen die wie wir von max2-consulting das Know-How aus Online Marketing mit dem Know-How aus Automobilverkauf bündeln können! Spricht man den Autohaus Inhaber und/oder Verkaufsleiter auf diese Situation an erhält man nur Schulterzucken oder die lapidare Aussage, dass ja Social Media wie Facebook sowie „nichts bringt“ – und ja, es ist richtig, wenn der Social Media Kanal maximal halbherzig von Personen ohne Fachwissen betrieben wird, dann ist der Mehrwert sicherlich kaum vorhanden!

Social Media ist eine „virtuelle Autoschau“

Gerne nehmen wir dann ein Beispiel um die Situation zu verdeutlichen: Wenn eine Stadt oder ein Ort zur Autoschau aufruft, dann stellen die verschiedenen Autohäuser ihre Fahrzeuge aus, nehmen ihr Kontakt- und Verkaufspersonal mit auf den Ausstellungsstand und versuchen mit der Zielgruppe in Kontakt zu treten. Wir sehen Facebook & Co. als eine Art „virtuelle Autoschau“ die jeden Tag und zu jeder Uhrzeit auf dem städtischen Marktplatz stattfindet. Wer hier nur die Autos hinstellt und „vergisst“ sein Kontakt- und Verkaufspersonal auf den Ausstellungsstand zu stellen, der nimmt sich die Möglichkeit mit der Zielgruppe aktiv in Kontakt zu treten.

Werbekanal Facebook

Ein weiterer Trend ist die steigende Bedeutung von Facebook und Twitter als Werbekanal. Wie die Werbeumsätze von Facebook zeigen, nehmen immer mehr Unternehmen das Soziale Netzwerk als Werbekanal ernst. Werbung auf Facebook kann einen Mehrwert für das Unternehmen bringen, denn gerade die zielgruppenorientierte Werbung auf Facebook & Co. spricht genau die Menschen an, die mit dieser Werbung anggsprochen werden soll – die Streuverluste werden somit minimiert. In Zukunft wird Facebook als Werbeträger noch viel wichtiger werden, als es das heute bereits ist – allerdings – trotz aller Erleichterungen in der Konzeptionierung – Werbung auf Facebook zu schalten benötigt viel Know-How und macht natürlich viel Arbeit in Planung, Ausführung und Erfolgskontrolle.

Schon oder noch nicht bei Facebook?

Nur weil ein Unternehmen noch nicht auf Facebook ist, kann es dennoch bereits auf Facebook vertreten sein… Was zunächst verwirrend klingt, wird klarer, wenn man weiß dass jedes Unternehmen bei Facebook vertreten sein kann über das irgendwann einmal auf Facebook gesprochen wurde, oder welches besucht wurde. Dieses geografische Tagging ermöglicht es jedem Facebook-Nutzer schnell und einfach seinen Ort an dem er sich gerade befindet zu Facebook hinzuzufügen und zu bewerten! Denkbar ungünstig wenn dies Unternehmen nicht wissen und nicht aktiv verwalten bzw. für Ihren Vorteil nutzen…

The following two tabs change content below.
Hallo lieber Leser, ich schreibe in diesem Blog über Aktuelles und Interessantes aus unserem direkten Firmenumfeld aus dem Bereich Onlinemarketing und Social Media Marketing. Ich freue mich auf spannende Diskussionen.Meine Qualifikationen: zertifizierter Online-Marketing-Manager (macromedia), zweifach ZdK-zertifizierter Automobilverkäufer (BMW, Mercedes) mit über 16 Jahren Berufserfahrung, Ausbildung zum Verkaufsleiter (BMW), Coach für Nachwuchsverkäufer innerhalb der ZdK-zertifizierten Ausbildung. Als Dozent für Onlinemarketing bin ich u.a. bei der Macromedia-Akademie, München tätig.
2016-10-25T08:51:17+00:00 By |Social Media Marketing|

Leave A Comment