Home » Online Marketing » Google AdWords für das Autohaus – das müssen sie beachten!

Google AdWords für das Autohaus – das müssen sie beachten!

Autohaus Inhaber und Verkaufsleiter haben mittlerweile Google AdWords als Werbeplattform entdeckt – und immer mehr Autohäuser scheinen diesem Trend zu folgen – allerdings sollte der Invest in Google AdWords mit Bedacht und Know-How betrieben werden.

Google Adwords für das AutohausGoogle AdWords ist genauer betrachtet eine teilweise sehr teuer bezahlte Top-Position im Suchmaschinen-Ranking von Google. Tippt man einen bestimmten Suchbegriff ein, erhält man mit Google AdWords die Position eins, zwei oder drei zu diesem Suchbegriff und muss dafür je Klick auf den Link bezahlen. Jeder Besucher der auf diesen Link geklickt hat, kostet also Geld und im Automobilvertrieb kann ein so generierter Besuch eines Interessenten zwischen 0,60 und 3,60 Euro kosten – je nach Wettbewerb.

Wenn ein Autohaus sich also überlegt eine Google Adwords Kampagne zu schalten bzw. schalten zu lassen muss jeweils eine komplette Online Marketing Strategie konzeptioniert werden, damit die Kosten je Besucher auch einen Ertrag bzw. wirklichen Mehrwert bringen.

Die optimale Google Adwords Kampagne

Wenn ein Autohaus ein bestimmtes Modell via Google Adwords bewerben will, genügt es nicht, die Anzeigenschaltung in Google zu diesem Keyword im Stil von „Modell XYZ“ zu realisieren und den Besucher auf die Startseite des Autohauses zu leiten. Der Besucher will Informationen zu seinem Suchbegriff „Modell XYZ“ schnell und ohne großes Suchen auf der Hauptseite des Autohauses – bekommt er diese Informationen nicht, bzw. erst über umständliche Verlinkungen oder Menüstrukturen, ist der Besucher oftmals schneller wieder weg wie er gekommen ist. Wir empfehlen immer zu diesem bestimmten Suchbegriff  „Modell XYZ“ auch eine eigene Landingpage aufzusetzen, die den Besucher sofort alle Informationen zum Thema „Modell XYZ“ komplett und umfassend auf einer Seite bietet.

Diese Landingpages sollten natürlich sowohl für den PC als auch für die Mobile-Devices wie Tablets und Smartphones optimiert sein und so wenig andere Informationen bietet wie notwendig und so viel Informationen über das „Modell XYZ“ wie möglich. Gleichzeitig sollte diese Landingpage auch eine Suchmaschinenoptimierung aufweisen. Im Prinzip erhält am im tagtäglichen Gebrauch von Google genügend Live-Beispiele wie beispielsweise vom weltgrößten Onlinekaufhaus Amazon oder im automobilen Umfeld der TÜV-Nord, die zu gewissen Suchbegriffen mit eigenen Unterseiten umfassende Informationen zum Suchbegriff  „Modell XYZ“ anbieten und eher „nebenbei“ noch die Produkte zum Kauf anbieten.

Selbst das News-Portal „Heise“ setzt bei seinen Nachrichten verstärkt auf diese Landingpagestrategie um gewisse Themengebiete besser dem Besucher anbieten zu können.

Wir als Onlinemarketing Agentur empfehlen unseren Autohäusern immer: Eine spezielle Unterseite zu einem bestimmten Modell/Suchbegriff erstellen und dann auf dieser Seite alle verfügbaren Informationen inkl. den Angeboten für Newagen, Gebrauchtwagen, Jahreswagen etc. anbieten. Als Online Marketing und Social Media Agentur können wir dies alles übrigens aus einem Guss anbieten – vom Hosting bis zum Autohaus Marketing via Google Adwords oder Anzeigenkampagnen in Facebook & Co – lesen Sie hierzu auch unsere Review bzw. Interview im Automobilverkäufer Blog.

Google AdWords für das Autohaus ist KEIN Seo bzw. Suchmaschinenoptimierung

Das Tückische an Google AdWords ist die Tatsache, dass eine Webseite einen herben Verlust an Traffic verzeichnen wird, wenn man die Google AdWords Kampagne einstellt oder das Adwords-Webebudget reduziert.

Wir empfehlen deshalb diese Unterseiten auch Suchmaschinenoptimiert anzulegen, damit diese Unterseite auch im Suchmaschinen-Index auftaucht und nicht nur im bezahlten Google AdWords auf den Plätzen 1-3. Unter SEO versteht man die Optimierung einer Webseite zu einem bestimmten Suchbegriff um diese auf die vordersten Plätzen in den Suchergebnissen der Suchmaschinen von Google & Co. angezeigt zu bekommen ohne dass für diese Platzierung Ausgaben verursacht. Während man sich mit Google AdWords somit also lediglich eine Position im Suchergebnis von Google teilweise sehr teurer einkauft, erhält man mit SEO diese Position gänzlich ohne dauerhafte Zahlung

Im Optimalfall benötigt eine SEO optimierte Unterseite bzw. Landingpage kein Google AdWords, denn sie rankt aufgrund der Suchmaschinenoptimierung jahrelang auf einer Top-Platzierung in den Suchergebnissen der Suchmaschinen. Somit ist SEO eine langfristige angelegte Marketing Strategie um Traffic auf der Webseite zu haben, während Google AdWords für Autohäuser aber auch andere mittelständische Betriebe eher eine kostenintensive Möglichkeit ist um kurz-, mittel und langfristig Besucher auf die Webseite zu bekommen für deren Besuch Google einen Preis für den Besuch auf der Webseite erhält.

 

The following two tabs change content below.
Hallo lieber Leser, ich schreibe in diesem Blog über Aktuelles und Interessantes aus unserem direkten Firmenumfeld aus dem Bereich Onlinemarketing und Social Media Marketing. Ich freue mich auf spannende Diskussionen.Meine Qualifikationen: zertifizierter Online-Marketing-Manager (macromedia), zweifach ZdK-zertifizierter Automobilverkäufer (BMW, Mercedes) mit über 16 Jahren Berufserfahrung, Ausbildung zum Verkaufsleiter (BMW), Coach für Nachwuchsverkäufer innerhalb der ZdK-zertifizierten Ausbildung. Als Dozent für Onlinemarketing bin ich u.a. bei der Macromedia-Akademie, München tätig.
2016-10-25T08:51:16+00:00 Von |Online Marketing|

Hinterlassen Sie einen Kommentar