Eine auffallend sinkende Watchtime von Youtubevideos kann mehrere Gründe zur Folge haben: Welche diese sein können, zeigen wir Dir hier auf.

Wer ein Video in den sozialen Netzwerken hochlädt, möchte eine große Reichweite erzielen und viele Zuschauer erreichen. Die Produktion eines Videos ist meist mit sehr viel Arbeit verbunden, jedoch bestehen auch vielfältige Verdienstmöglichkeiten. Neben den Einkünften durch die Monetarisierung, kann auch die Bekanntheit des eigenen Kanals oder Unternehmens gesteigert werden. Doch was, wenn Zuschauer ausbleiben? Woran kann ein Rückgang von Views liegen und wie kann gegengesteuert werden?

 

Ursachenforschung

Wenn die Watchtime der eigenen Videos auf einer Videoplattform hinter den Erwartungen zurückbleibt, muss Ursachenforschung betrieben werden. Der erste Blick sollte dabei darauf gerichtet werden, ob die Anzahl der Views einen stetigen Rückgang oder einen abrupten Einbruch zu verzeichnen hatten. Ist Letzteres der Fall, sollten Creator die Sichtbarkeit ihrer Videos überprüfen. Wer beispielsweise versehentlich seinen Kanal auf „privat“ gestellt hat, braucht sich über eine geringere Aufmerksamkeit oder weniger Zuschauer für seine Videos nicht wundern. Auch durch Copyright Claims könnten einzelne Videos in einigen Ländern nicht mehr abrufbar sein.

Liegen diese Probleme nicht vor, sollte überprüft werden, ob der Rückgang der Watchtime auf Youtube und Co. sich auf vereinzelte Videos beschränkt, oder der gesamte Content hiervon betroffen ist. Denn wenn lediglich einzelne Videos, die bisher als Klickgaranten fungierten, nach einiger Zeit einen Teil ihrer Popularität eingebüßt haben, handelt es sich hierbei lediglich um den natürlichen Lauf der Dinge. Creator sollten dann überlegen, wie sie am besten einen neuen Hit landen können.

 

Einem langfristigen Trend entgegensteuern

Wenn die Anzahl der Views auf dem Videoportal langfristig abnimmt, sollten Creator unbedingt möglichst schnell gegensteuern. Denn ob ein Kanal vielen Menschen angezeigt wird, richtet sich nach dem jeweiligen Algorithmus, den das Videoportal anwendet. Hierfür werden Klicks und Abonnenten in die Berechnung einbezogen. Folglich sollte unbedingt gegengesteuert werden, um mit dem eigenen Auftritt auf dem Videoportal nicht an Bedeutung zu verlieren.

Zunächst sollte analysiert werden, seit wann die Performance zurückging. Eventuell handelt es sich lediglich um eine saisonale Schwankung, wodurch zum Beispiel Weihnachtsvideos etc. vorübergehend an Bedeutung verloren haben. Darüber hinaus ermöglicht die Kenntnis über den genauen Zeitpunkt des Rückgangs häufig Rückschlüsse auf Veränderungen des eigenen Accounts auf der Videoplattform. Wurden beispielsweise andere Thumbnails oder Videotitel im Vergleich zu besseren Zeiten gewählt, könnte dies ein wichtiger Anhaltspunkt sein. Auch die Frequenz, mit der neue Videos hochgeladen werden, kann sich negativ auf die Views auswirken. In einem solchen Fall sollte nach Möglichkeit gegengesteuert werden.

 

Wer schaut weniger?

Besonders wichtig für die Analyse ist auch die Frage, welche Zielgruppe in der fraglichen Zeit ausblieb. Ist ein Abfall der Watchtime der Subscriber zu verzeichnen, ist dies ein starkes Indiz dafür, dass diesen der Content der Videos nicht gefällt. Eventuell gab es in der fraglichen Zeit eine Neuausrichtung des Kanals, der vielen treuen Abonnenten sauer aufstieß.

Wenn allerdings die Views durch Nicht-Subscriber zurückgeht, könnte dies mehrere Ursachen haben. Zum einen könnte die Sichtbarkeit der Videos abgenommen haben. In solchen Fällen sollte eine Optimierung hinsichtlich des Algorithmus der Videoplattform erfolgen. Ein weiterer Grund könnte in den gewählten Titeln und Thumbnails liegen. Creator sollten deshalb immer kritisch hinterfragen, ob diese geeignet sind, schnell und effektiv Aufmerksamkeit zu generieren. Zusätzlich sollte analysiert werden, ob eventuell Themen aufgegriffen werden, die weniger Menschen ansprechen. Sollte dies der Fall sein, muss abgewogen werden, ob mit den eigenen Videos eine breite Masse oder eine eingeschworene und treue Anhängerschaft angesprochen werden soll.