Startseite/Social Media Marketing News/Der Bedeutungsanstieg der Sozialen Medien für kleine Unternehmen

Der Bedeutungsanstieg der Sozialen Medien für kleine Unternehmen

Published On: 17. November 20222,4 min read

Es versteht sich von selbst, dass kleine und mittlere Unternehmen (kurz KMU) soziale Medien für die Kommunikation mit ihren Kunden nutzen sollten. Eine aktuelle Studie zeigt jedoch, wie die Corona dieses Muster bestärkt hat und dass die Kunden mehr wollen.

Wie hat sich die Bedeutung des Social Media für KMUs entwickelt?

Fast 85 % aller Unternehmen bezeichneten Social Media im Zeitalter von Corona als wichtiges Instrument zur Kundenansprache. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse einer Studie, die dieses Thema beinhaltete. Während der Pandemie wurden die meisten Unternehmen gezwungen auf Social Media um- bzw. einzusteigen. Social Media wurde durch die vielen Einschränkungen zu einem der einzigen Wege, mit seinen Kunden in Kontakt zu bleiben.  Die Verbraucher schätzen effektive Kommunikation. Kein Wunder – über Social Media hat man das Gefühl schneller, direkter und effektiver kommunizieren zu können. Positiv ist, dass die Verbraucher, also die Zielgruppe, die verstärkten Aktivitäten von Social Media der Unternehmen, zu schätzen wissen. Etwas mehr als die Hälfte aller befragten Kunden (49 %) bewerteten die Unternehmenskommunikation auf Plattformen, als positiv oder sehr positiv, im Vergleich zu nur 30 % ein Jahr zuvor.

Man muss auch dazu sagen, dass solch ein Kanal auf den jeweiligen Plattformen, für ein Unternehmen eine sehr gute Möglichkeit ist, um an Kunden zu gelangen. Allerdings gibt es in diesem Bereich noch viel zu tun. Immerhin erhielten die Social-Media-Präsenzen der Unternehmen von 29 Prozent der rund 1.000 befragten Verbraucher der ausgewählten Zielgruppe schlechte Noten.

Die Studie ergab, dass Restaurants (29 Prozent), Arztpraxen (41 Prozent), Lebensmittelhändler (51 Prozent der Befragten) und Apotheken (29 Prozent) am besten auf die Corona-Situation vorbereitet waren (23 Prozent). Weniger zufrieden (15 Prozent) waren die Befragten mit der Kommunikationsleistung des Hotelgewerbes und des Handwerks sowie der Autoindustrie (nur 7 Prozent).

Mehr als die Hälfte informiert sich über Facebook & Co. Da 83 Prozent der nachgefragten Zielgruppe Social Media in ihrem Alltag nutzen, warnt der Geschäftsführer der besagten Studie davor, man solle Social Media in Sache Kundenkommunikation hinwegsehen. Er sage, dass ein Kanal als nebensächlich zu betrachten, nicht mehr zeitgemäß wäre und schadet dem Geschäftsbetrieb. Von denjenigen, die dies tun, gaben 69,4 Prozent anschließend an, dass sie auch Facebook, Instagram und ähnliche Plattformen nutzen, um sich über Waren und Dienstleistungen zu informieren.

Die Wichtigkeit & Notwendigkeit von Social Media für KMUs. Um sich eine Online Präsenz aufzubauen, ist Social Media in der heutigen Zeit unerlässlich geworden. Weswegen Unternehmen auch bereit sind, mit einer Social Media Agentur und Marketing Agentur zusammenzuarbeiten. Denn wer online keine Präsenz hat, ist quasi für den Großteil der Menschen nicht existent. Dies erklärt den Bedeutungsanstieg der Soziale Medien für kleine Unternehmen.

Ohne Kunden verdient man kein Geld und wie gewinnt man heutzutage Kunden? Mit dem richtigen Marketing. Die Social Media Agentur hat die Aufgabe, Traffic für ihre Kunden zu generieren, damit sie so an Kunden gewinnen können.

Teilen Sie diesen Beitrag in Ihrem Netzwerk!

Schon gelesen?