Die Macht der sozialen Netzwerke wird bislang noch nicht von vielen Unternehmen genutzt. Nur jedes zweite Unternehmen nutzt Multichannel Marketing – also verschiedene digitale Kanäle für die Kundenkommunikation. Im B2B liegt der Wert sogar bei nur 30 %. Die Verbraucher sind längst auf verschiedenen Kanälen unterwegs.

Dieser Trend ist bei den Unternehmen noch nicht angekommen. Bislang nutzen lediglich 49% der Unternehmen verschiedene Kanäle für E-Mail-Marketing, aktive Leadgenerierung, Suchmaschinenwerbung oder Social-Media-Marketing. Von den befragten B2C-Unternehmern kommunizieren 62% über unterschiedliche Kanäle mit den Verbrauchern. Im B2B-Bereich sind es nur 36 Prozent. Auf Multichannel Marketing setzen insgesamt 49 % der Unternehmen. Nachholbedarf besteht generell bei der Leadgenerierung. Knapp ein Drittel der Unternehmen nutzen nicht die eigene Präsenz in den Social Media um aktiv mehr Leads zu regenerieren. Onlinemarketing Beratung wird immer wichtiger.

Worauf basiert die Auswertung

Im Wesentlichen sind das die Ergebnisse des ‚Digital Marketing Monitor 2019‘ vom Deutschen Dialogmarketing Verband (DDV) und der Absolit, einer Unternehmens- und Marketingberatung. Dabei wurden die digitalen Marketingstrategien von über 5.000 Firmen neuer Branchen und 155 Bereichen in Deutschland ausgewertet. Insgesamt wurden 79 Kriterien bewertet. Genauer untersucht wurden die Websites der Unternehmen, die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen, das Auftreten in den sozialen Netzwerken und der Einsatz der E-Mail.

Ergebnisse des ‚Digital Marketing Monitor 2019‘

Erstaunliches Studienergebnis ist, dass die E-Mail nicht dar meist verwendete digitale Marketingkanal ist. Hier liegt mit 97 % das Social-Media-Marketing vor dem E-Mail-Marketing (92 %), der Leadgenerierung per Website (70 %) und dem Suchmaschinenmarketing (60 %).

Bezahlte Onlinewerbung ist längst etablierter Bestandteil des digitalen Marketings. Am beliebtesten ist dabei Suchmaschinenwerbung. Diese wird durchschnittlich von 60 % der Unternehmen genutzt. Werbung per Displayanzeigen werden hingegen nur von 43 % genutzt, im B2B-Bereich sind es mit 18 % sogar noch deutlich weniger. Ca. 40 % der Unternehmen kombinieren beide dieser Werbemittel.

Marketing über Instagram spielt in den Geschäftsbeziehungen zwischen den Unternehmen bislang noch keine große Rolle. Mit ca. zehn Millionen Usern pro Woche zählt die Plattform zu den meist genutzten sozialen Netzwerken in Deutschland. Hier kann der Content durch gepostet Posts oder Stories verbreitet werden. B2B-Unternehmer sind auf Instagram eher zurückhaltend. Tourismusunternehmen und Markenhersteller, die ihre Produkte an die Verbraucher bringen wollen sind hier sehr aktiv. In diesen Branchen bespielen 80 % der Unternehmen regelmäßig den Kanal.

Fazit: Auswertung zur Nutzung Multichannel Marketing

Die Autoren der Studie sehen in der Plattform allerdings ein großes Potential, um das Ranking der Unternehmen nachhaltig zu verbessern. Eine fundierte Onlinemarketing Beratung liefert den Unternehmen hierzu interessante Ansatzpunkte. Wir von max2 begleiten Ihr Unternehmen strategisch und nachhaltig auf Ihrem Weg zum Erfolg. Online Marketing und digitale Kommunikation sind unsere Kernkompetenzen, basierend auf einer vertriebsorientierten Grundauslegung. Unser Einsatzgebiet ist das gesamte Bundesgebiet – unser Herz schlägt im schönen München. Von unseren Standorten Germering und Marklkofen aus sind wir überall dort, wo Sie mit punktgenauem Online Marketing und optimalen Maßnahmen Ihrem unternehmerischen Erfolg die Krone aufsetzen wollen.

Kontaktieren Sie uns, wir beraten Sie gerne!