Schon immer war das Themengebiet Werbung eines der wichtigsten, wenn es um den Erfolg von Unternehmen geht. Denn durch eine passende, auf die gewünschte Zielgruppe ausgelegte, Werbung lassen sich die Absatz- und Umsatzzahlen am besten erhöhen. Marketing als Wissenschaft im Hintergrund war also schon immer ein wichtiger Bestandteil erfolgreicher Unternehmen. Wurde früher die Werbebotschaft über einen TV-Spot oder eine Anzeige in der Zeitung transportiert, so hat sich die in den vergangenen Jahren immer mehr in Richtung des Internets verändert. Heute wird das Interesse und letztlich auch die Kaufentscheidung im Internet geweckt und direkt entschieden.
Als besonders effektiv hat sich das sogenannte Influencer Marketing herausgestellt. Was dies genau ist und auf was es dabei besonders ankommt, soll nun genauer betrachtet werden.

Was genau ist Influencer Marketing?

Der Begriff an sich ist vermutlich sehr bekannt, aber was verbirgt sich im Detail dahinter? Der Begriff bezeichnet letztlich moderne Markenbotschafter oder auch Multiplikatoren, die über eine große und eng verbundene Reichweite verfügen. Entgegen klassischen Multiplikatoren wie Journalisten sind die modernen Internetstars quasi auf Augenhöhe mit ihren Followern und genießen daher eine enorme Glaubwürdigkeit. Die Follower vertrauen auf die Meinung ihrer Stars, welche als Meinungsführer innerhalb ihrer teils sehr großen Community enormes Potenzial für das Marketing bieten.

Welche Vorteile bietet das Multiplikatoren Marketing?

Bisher war eine der größten Herausforderungen des Marketings, Glaubwürdigkeit zu schaffen und so die potenziellen Kunden zu einer Kaufentscheidung zu bewegen. Besonders bei neuen Produkten oder gar bei neuen Unternehmen ist dies jedoch enorm schwer in die Tat umzusetzen. Denn woher sollen die Kunden einschätzen können, ob die Werbebotschaft der Wahrheit entspricht, oder eben nicht?
Im modernen, digitalen Marketing übernimmt der Meinungsmacher die Arbeit, die Webebotschaft zu vermitteln. Oftmals erfolgt dies durch einen kurzen Test und anschließend werden die Eindrücke dann mit den Followern geteilt. Durch die „Überprüfung“ seitens des Markenbotschafters entfällt der sonst nötige social proof. Denn durch die hohe Glaubwürdigkeit vertrauen die Follower auf das Urteil ihres Vorbildes und treffen nicht selten dann die gewünschte Kaufentscheidung zugunsten des beworbenen Produkts.

Auf was sollte unbedingt geachtet werden?

Auch wenn es nun erscheint, als sei es mit den neuen Möglichkeiten ein Leichtes, Produkte zu bewerben und zu verkaufen, so muss dennoch auf wichtige Dinge geachtet werden, damit eine Kampagne auch den gewünschten Effekt hat.
Zunächst ist es ungemein wichtig, die perfekt geeigneten Personen für die Übermittlung der Botschaft auszuwählen. Nicht selten haben die social media Stars ihre ganz eigenen Nischen. Das Produkt sollte daher auch gut in diese Nische und somit zur Community des Influencers passen.
Ebenso wichtig ist die richtige Art und Weise, wie das Produkt beworben werden soll. Soll das Produkt nur unauffällig auf einem Bild oder in einem Video zu sehen sein, oder soll es gezielt getestet und präsentiert werden?
Auch die Dauer der Kampagne und die Frequenz können große Unterschiede machen. Niemand möchte wochenlang die gleichen Produkte präsentiert bekommen, aber gezielte Präsenz in zeitlichen Abständen kann die Bekanntheit stark steigern, ohne aufdringlich oder unauthentisch zu wirken. Authentizität ist schließlich der wichtigste Faktor in den sozialen Medien.