Bitkom-Studie: 75% der deutschen Unternehmen nutzt Social Media

75 Prozent – also drei von vier deutschen Unternehmen (mit mehr als 20 Mitarbeitern) setzen Social Media für die interne oder externe Kommunikation ein – so das Ergebnis einer aktuellen Studie von Aris Umfrageforschung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, für die im Februar 505 Geschäftsführer und Vorstände von Firmen ab 20 Mitarbeitern befragt wurden.

keine signifikante Unterschiede bei Unternehmensgröße

Tobias Arns, Social-Media-Experte beim Bitkom kommentierte das Umfrageergebnis: “Egal, ob kleines, mittleres oder großes Unternehmen, die meisten haben das Potenzial von Social Media mittlerweile für sich entdeckt. Es sind nicht mehr nur die großen, bekannten Marken, die im Social Web präsent sind. Auch kleine und mittlere Unternehmen profitieren von den direkten Dialogmöglichkeiten und der Reichweite dieser Netzwerke.”

Gerade in der Dienstleistungsbranche sind die Social Media Kanäle lt. der Umfrage beliebt – denn mehr als acht von zehn Unternehmen (84 Prozent) setzt auf Social Media. Im Handel (73 Prozent) und in der Industrie (70 Prozent) nutzen also etwa sieben von zehn Unternehmen soziale Netze.

Viele Unternehmen haben die Social Media Kanäle laut Bitkom anfänglich für die externe Kommunikation genutzt, denn die neuen Service- und Support-Kanäle zahlreicher Unternehmen sind für Kunden eine willkommene Ergänzung der Kontaktmöglichkeiten zum herkömmlichen Telefonanruf.

Mittlerweile setzten die Firmen aber auch verstärkt eine Social Software für interne Zwecke ein, um Austausch, Kommunikation und Zusammenarbeit unter den Mitarbeitern zu verbessern. Social Media vervollständigt die E-Mail-Kommunikation, da viele Anfragen auf den Social Media Kanälen schneller und transparenter beantwortet werden könnten als über die klassische Email.

früher Intranet – heute Social Media

In vielen Unternehmen ergänzen die soziale Medien inzwischen auch die bislang in vielen größeren Firmen üblichen Intranets. Arns erklärt diesen Trend: “Ein wichtiger Unterschied zum klassischen Intranet ist bei Social Media die Art und Weise, wie Inhalte entstehen und geteilt werden. Jeder Mitarbeiter kann gleichzeitig Sender und Empfänger sein. Aus dem internen Redakteur wird ein Community-Manager”.

Anstieg um 28% innerhalb von 3 Jahren

In der letzten Bitkom-Studie vor drei Jahren lag der Anteil der deutschen Unternehmen, die soziale Medien einsetzen, bei 47 Prozent. Damals wollten die Unternehmen in erster Linie mit den Social Networks den eigenen Bekanntheitsgrad zu steigern (82 Prozent), neue Kunden und Interessenten zu gewinnen (72 Prozent) oder Kundenbeziehungen zu pflegen (68 Prozent). In der im Mai 2012 veröffentlichten Studie waren weitere Einsatzziele von Social Media: das Image zu verbessern (42 Prozent), Marktforschung zu betreiben (31 Prozent), neue Mitarbeiter zu gewinnen (23 Prozent) und die Produktentwicklung voranzutreiben (15 Prozent).

The following two tabs change content below.
Hallo lieber Leser, ich schreibe in diesem Blog über Aktuelles und Interessantes aus unserem direkten Firmenumfeld aus dem Bereich Onlinemarketing und Social Media Marketing. Ich freue mich auf spannende Diskussionen.Meine Qualifikationen: zertifizierter Online-Marketing-Manager (macromedia), zweifach ZdK-zertifizierter Automobilverkäufer (BMW, Mercedes) mit über 16 Jahren Berufserfahrung, Ausbildung zum Verkaufsleiter (BMW), Coach für Nachwuchsverkäufer innerhalb der ZdK-zertifizierten Ausbildung. Als Dozent für Onlinemarketing bin ich u.a. bei der Macromedia-Akademie, München tätig.
2015-05-02T09:59:57+00:00 By |Online Marketing|

Leave A Comment