Benötigt ein Unternehmen einen Online Marketing Manager?

Home » Online Marketing » Benötigt ein Unternehmen einen Online Marketing Manager?

Benötigt ein Unternehmen einen Online Marketing Manager?

Spätestens wenn ein Unternehmen eine Internetseite und/oder Fanpages auf den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter und Google+ betreibt, sollte auch die Pflege der einzelnen Webseiten gesichert und gewährleistet sein. Leider ist die Realität oftmals anders…

Wir erleben es immer wieder: Ein Neugründer oder ein etabliertes Unternehmen kommt auf uns zu und will eine neue Webseite natürlich mit Anbindung an die Social Media Kanäle und allem drum und dran – oder die bestehende Webseite nun mit Social Media Kanälen erweitern. Das Ziel dieser Online Marketing Aktivitäten ist meistens, die bestehende Marktposition auszubauen, zu festigen und neue Kunden und Interessenten zu erhalten.

Leider wird oftmals nicht bedacht, dass Online Marketing und Social Media Marketing keine Einbahnstraßen-Kommunikation ist, wie es das herkömmliche Marketing oftmals darstellt, sondern jeder einzelne Marketingkanal, egal ob es die eigene Webseite ist, oder die eigene Fanpage, ein eigenes Kommunikationsmedium darstellt. Natürlich können wir als Online Marketing Agentur die Wünsche zu einer (neuen) Webseite und/oder einem (neuen) Social Media Kanal umsetzen – aber meistens ist es damit nicht getan – denn:

Was bringt ein Online Marketing Kanal der nicht „gelebt“ wird?

Während die eigene Webseite vielleicht sehr wenig Pflege und Weiterentwicklung benötigt, sieht das schon ganz anders aus, wenn zu der Webseite auch ein eigener (WordPress)Blog betrieben wird. Viele Online Marketing Agenturen raten heute zu einem eigenen Blog – übrigens auch wir – da ein Blog ständig neue, frische Inhalte für Kunden und Interessenten beinhaltet, während sich die Produkte und Dienstleistungen des jeweiligen Unternehmens nicht wöchentlich auffrischen und erneuern lassen. Dieser Blog kann dann natürlich auch mit den Social Media Kanälen wie Facebook, Twitter und Google+ verknüpft werden um so neue und bestehende Kunden auf diesen Kanälen zu erreichen.

Soweit die theoretische Basis – doch wie sieht das in der Praxis aus?

Oftmals wird in einem Unternehmen ein Mitarbeiter zur Pflege der Internetseiten bzw. des Blogs ausgesucht, der weder die Erfahrung noch die Kompetenz hat, dieses eigentlich sehr wichtige Medium bedienen zu können – das Gleiche gilt auch für die Social Media Kanäle.

Nur weil ein Mensch einen privaten Facebook Account hat, bedeutet dies nicht gleichzeitig dass er auch eine Facebook-Fanpage eines Unternehmens betreuen und bedienen kann.

In unserer täglichen Praxis gibt es unzählige Beispiele: Das Autohaus mit mehreren Filialen, das pro Jahr über 6000 Neuwagen verkauft, und die Facebook-Fanpage von der Halbtags-Sekretärin der Geschäftsleitung „pflegen“ lässt – oder der aufstrebende Handwerksbetrieb in dem der Chef sich zukünftig auch noch um Blog und Fanpage „kümmern“ will und und und…

Vermeiden sie, etwas „nebenbei“ zu machen!

Wer Online Marketing so betreiben will bzw. betreibt kann nur Mißerfolg ernten! Sie können mit einer Sekretärin kein Online Marketing betreiben – schon gleich gar nicht „nebenbei“. Würde das wirklich funktionieren, könnten sie auch ohne Fahrschule Autofahren und ohne Ausbildung einen Meisterbetrieb leiten können. Kein Mensch kommt als Online Marketer auf die Welt, oder als Unternehmer – sehr vieles muss zunächst erlernt werden und sich das Know-How angeeignet werden.

Natürlich kostet ein (eigener) Online Marketing Manager monatlich Geld – aber dafür beherrscht er halt auch das wofür er eingekauft wurde: Online Marketing. Gerade bei Existenzgründern ist allerdings dieser Posten in der Personalplanung nicht möglich und auch die monatlichen Ausgaben für eine Online Marketing Agentur sind weder im Businessplan eingeplant noch in der Realität bezahlbar, sodass eher nach Alternativen gesucht wird anstatt eine Stellenanzeige für einen Online Marketing Manager zu schalten.

Unsere Empfehlung:

Machen Sie ihre(n) Mitarbeiter zum Online Marketing Manager „light“!

Mit fundierten Weiterbildungen wie z.B. unseren WordPress Schulungen in München für Anfänger und Fortgeschrittene wird genau das Wissen transferiert, welches notwendig ist um einen Blog betreiben zu können. Die Investition in diese Weiterbildung ist überschaubar, gleichzeitig erhält der Mitarbeiter eine weitere Qualifikation und das Unternehmen kann in vielen Bereichen aus dem Know-How Zuwachs partizipieren, denn viele Tätigkeiten,die eigene Webseite und den eigenen Blog betreffend, können dann in Eigenregie übernommen werden.

Sie können zwar eine Online Marketing Agentur nicht vollkommen ersetzen denn für die sehr komplexen Tätigkeiten im Bereich von Online Marketing und Social Media Marketing werden sie weiterhin nicht auf Profis verzichten können, allerdings kann die Basis (Internetseite und Blog) selbst gepflegt und weiterentwickelt werden und dies erleichtert auch die Zusammenarbeit mit einer Online Marketing Agentur extrem – sowohl inhaltlich wie auch monetär.

The following two tabs change content below.
Hallo lieber Leser, ich schreibe in diesem Blog über Aktuelles und Interessantes aus unserem direkten Firmenumfeld aus dem Bereich Onlinemarketing und Social Media Marketing. Ich freue mich auf spannende Diskussionen.Meine Qualifikationen: zertifizierter Online-Marketing-Manager (macromedia), zweifach ZdK-zertifizierter Automobilverkäufer (BMW, Mercedes) mit über 16 Jahren Berufserfahrung, Ausbildung zum Verkaufsleiter (BMW), Coach für Nachwuchsverkäufer innerhalb der ZdK-zertifizierten Ausbildung. Als Dozent für Onlinemarketing bin ich u.a. bei der Macromedia-Akademie, München tätig.
2016-10-25T08:51:16+00:00 Von |Online Marketing|

Hinterlassen Sie einen Kommentar