WordPress ist bei vielen Websitenbetreibern, die Unterstützung bei der Entwicklung von einer kleinen Website bis hin zu größeren Plattformen brauchen, sehr beliebt. Die Gründe dafür sind:

1. Der kostenlose Allrounder

Wer eine Website erstellen will, kann dies kostenlos und mit wenig Ahnung tun. Dazu kann man sich ganz einfach anmelden und das System herunterladen. Ganz individuell kann hier durch einen Page-Builder die Seite erstellt werden. Dazu wird nur ein wenig technisches Verständnis gefragt, welches ein hervorragendes CMS-System bietet und somit zur leichten Handhabung dient. Das CMS-System ist sehr aufwendig und kostenspielig. Daher lohnt es sich auch für Webprojekte, Shops und individuelle Beiträge, diese an WordPress zu modifizieren.

2. WordPress wird niemals alt.

Plugins werden durch Entwicklern, die täglich daran arbeiten, weiterentwickelt und aktualisiert, sodass erst gar keine Veraltungen auftreten können. Unendliche Kombinationen bieten unendliche Möglichkeiten. Die Add-ons sind leicht zu installieren und können laufend erweitert werden. Dadurch können Abonnements eingerichtet werden oder automatische Backups sowie Kontaktformulare erstellt werden.

3. SEO-freundlich

Die einfache Bedienbarkeit lässt sich durch die perfekten SEO-Einstellungen garantieren. Durch die Suchmaschinenoptimierung kann die Seite individuell eingerichtet werden. Plugins wie SEO FRAMEWORK oder YOAST helfen dabei, die perfekten Einstellungen zu finden. Durch SEO-Tools und integrierten Sitemaps können Fans leicht auf die Seite zugreifen, wenn etwas Veröffentlicht wurde.

4. Erweiterbare Funktionen für den kleinen Geldbeutel

Nützliche Plugins sind kostenlos. Einige Anbieter stellen Erweiterungen zur verfügung, die kostenpflichtig sind. Zum Beispiel, um mehr Persönlichkeit durch einem individuellen Domain reinzubringen und einen zur Verfügung stehenden rundum Support zu nutzen oder mit einer flexiblen und leistungsstarken Plattform, für einen Onlineshop, der darauf ausgelegt ist mit zu wachsen. Diese Kosten allerdings selten über 100 Euro und stellen trotzdem einen enormen Mehrwert dar. Es kann also kostenlos gestartet und von erweiterte Anpassungen, SEO-Tools oder Sicherheitsfunktionen profitiert werden.

5. Günstige Handhabung ohne aufwendiges Programmieren

Ohne aufwendiges Programmieren, kann das Content-Management erfolgen. Ein mittelmäßiger Texter kann das System schnell, einfach und zuverlässig bedienen und externe Dienstleister darauf zugreifen lassen. Wenn es darum geht Karten, Bildergalerien oder andere Elemente hinzuzufügen, dann ist nur ein Klick dazu notwendig. Weitere Einstellungen stehen ebenso zur verfügung, wenn es darum geht Fotos, Texte, Formulare, Rezensionen, Karten oder vieles mehr hinzuzufügen. Es sind keine Grenzen gesetzt diese zu verschieben oder zu Löschen und solange damit herum zu Spielen, bis alles perfekt ist.

Außerdem stehen rund um die Uhr Unterstützung über die Community-Foren wie zum Beispiel der größten deutschen WordPress Gruppe auf Facebook: WordPress und SEO – Allgemeine Fragen zur Verfügung – und wenn es dann sogar noch in die „tieferen“ Themen geht, in Programmierung, Suchmaschinenoptimierung (SEO) und genaueste Designanpassungen mittels Customizing können auch wir als WordPress Agentur sicherlich schnell, kompetent und vor allem preisgünstig helfen!